Fahrsporttag Oberstammheim 14.05.2015

Sieg der Blondschöpfe

Tolle Bedingungen fanden die Fahrer am Auffahrtstag in der Naturarena 'Schelmengrube' in Oberstammheim vor. Entsprechend guter Sport wurde den zahlreichen Zuschauern in der zweiten von vier OKV-Fahrcup-Ausscheidungen geboten. gvr-Nach ihrem Sieg in der ersten Ausscheidung lieferten die Fahrer des KV Bülach erneut einen spannenden Kampf, unterlagen diesmal aber dem Team 'Haflinger Ostschweiz' um nur einen Strafpunkt. Das Sieger-Team mit den drei hübschen Haflingern legte vorerst durch die beiden Brevet-Fahrer aus Wald/ZH Beatrice Müller und Avalon mit sechs und drei Punkten sowie Daniel Steiner und Aragon mit 2,5 und drei Punkten vor und lag vor der Schlussrunde auf dem dritten Zwischenrang. Ihr dritter Fahrer, der bekannte, auch international erfahrene Rico Weber (Wattwil), lieferte allerdings zwei souveräne Umgänge. Der Toggenburger, der sich rühmen darf, fünfzehn 'Blondinen' im Stall zu haben und neben Haflingern auch Freiberger züchtet, sollte damit in der Folge den Haflinger-Freunden den Sieg einbringen. Die Spannung stieg enorm, denn die Schlussfahrerin der Bülacher hätte es noch in der Hand gehabt; durch einen Fehler bereits im ersten Umgang hatte ihr Team aber einen Punkt zuviel auf dem Konto. Als letzte Fahrer konnten auch die Organisatoren vom Stammer Verein nur noch um den Ehrenplatz kämpfen, mussten aber ebenfalls noch einen Töggelfehler verzeichnen und wurden damit Dritte. Diesen drei Fahrerinnen ist allerdings zugute zu halten, dass sie wegen dem Einsatz der 'ersten Garnitur' von Fahrpferden an diesem Wochenende an der internationalen Vollprüfung in Bregenz/A mit den Pferden etwas jonglieren mussten. Lisa Berther erhielt für den Cup das Pferd Nesco von Claire Langhard, letztere fuhr dafür mit dem Schwarzwälder Manni II von Regula Rohrbach und diese ihrerseits hatte ihr Ersatzpferd Mio - ebenfalls ein Schwarzwälder Fuchs - eingespannt. Für Eingeweihte war es toll mit anzusehen, wie gut in dieser ungewohnten Zusammenstellung die neuen Paare harmonierten.Im Kampf um die Finalplätze Ende August in Maienfeld sind weiterhin die Bülacher in Führung (22 Punkte), vor den Stammheimer Fahrern (19) und knapp dahinter die Haflinger Ostschweiz (18) auf dem dritten Zwischenrang. Im Juni werden in Bülach und Fehraltorf die weiteren Ausscheidungen gefahren. Auch die vielen Meldungen für die offen ausgeschriebene Einlaufprüfung sorgten bereits früh am Morgen für interessanten Fahrsport. Der Sieg ging an Ruth Näf aus Dinhard vor der Lokalmatadorin Claire Langhard (Oberstammheim). Mit dem vierten Rang durch Heinz Belloni auf Trüllikon setzte sich ein weiterer Weinländer Fahren auf Rang vier. Thomas Wegmann (Adlikon b. Andelfingen) hat anspruchsvolle Parcours gestellt, bei denen wegen der vielen Wendungen ein äusserst konzentriertes und vorausschauendes Fahren gefordert war. Ein grosses Lob gab es zudem durch den OKV-Fahrsportchef Alois Häni für das schöne und bestens organisierte Turnier des Reitvereins Stammheimertal.

Gabriela von Rotz, 8564 Lipperswil -      14.5.15

hier sind wir

Schelmengrube 517

 8477 Oberstammheim